Montag, 4. November 2013

Der innere Drachen!

Mir fiel vor kurzem auf, dass ich oftmals von den "inneren Drachen" geredet habe und so habe ich einfach schnell ein Gedicht zu genau diesem "inneren Drachen" geschrieben. Hoffe es gefällt euch und ihr könnt es verstehen. Freu mich über eure Kommentare.

Der innere Drachen

Er schlummert in mir,
ist unsichtbar,
dies ist sein Revier,
er ist immer da.

Kannst ihn nicht sehen,
doch er kann dich spüren,
immer da im geschehen,
kann sehen,hören,berühren.

Spürst du seinen blick?
Er ist hinter der Mauer,
es ist ein Trick,
er liegt auf der lauer.

Ein falsches Wort,
ich sehe es voraus,
verschwinde sofort,
sonst bricht er aus.

Der innere Drachen,
das Monster in mir,
immer am wachen,
beschützt mich vor dir.

Er macht mich blind,
besteht nur aus Wut,
schnell wie der Wind,
tobend wie die Flut.

Taten ohne gewissen,
oft ohne Sinn
doch muss ich wissen,
ich selbst der Drache bin.

Ellen