Montag, 21. Dezember 2015

Glatter Bruch

Glatter Bruch

Stell es geschickt an,
durch Gesten, Worte, einem Spruch,
verletzt du mich irgendwann,
bitte, ein glatter Bruch.

Denn versuchst du es abzudämpfen,
entstehen Hoffnungen und Splitter,
werde ich nur länger um nichts kämpfen,
schlägt ein wie ein Gewitter.

Bitte keine schönen Worte,
und kein falsches Lachen,
ich will nicht am fremden Orte,
aus dem Traum aufwachen.

Die Hoffnung ist nichts gutes,
lässt mich zwar länger stehen,
doch lässt mich blinden Mutes,
nicht die Wahrheit sehen.

Brüche können heilen,
Splitter werden übersehen,
will nicht im Leid verweilen,
kannst du den Wunsch verstehen?