Freitag, 16. Januar 2015

Meine kleine Schreibwerkstatt [Tag]

Ich habe zwar lange nichts mehr geschrieben, aber hier einen tollen Tag gefunden, den ich euch mit meinen Antworten nicht vorenthalten möchte. Gefunden wurde er bei Meine Schmöckerecke und direkt geklaut. ;)


Dann mal los :)


Ich schreibe meistens per Laptop, aber wenn dieser gerade mal nicht da ist gehe ich auf meine (nicht allzu schöne) Handschrift über. Am liebsten schreibe ich mit Füller oder Kugelschreiber, aber im Grunde schreibe ich mit allen mir möglichen Mitteln.
Am liebsten aber mit Laptop, weil ich da nebenbei auch Musik hören kann.





Zwei meiner (gefühlten Tausend) Notizbücher und mein Ordner in dem meine ausgedruckten oder handschriftlichen Sachen drinne sind. ;)



Ich speichere mir in mein Handy immer Notizen oder bei mir fliegen immer unendlich viele kleine Zettel herum, wo ein paar Strichpunkte draufstehen. Sonst brauche ich nur noch ein bisschen Musik und eben Laptop oder Block und Stift. Selbstverständlich brauche ich auch Lust zum schreiben und gute Ideen.



Gar nicht. Sie sind einfach da, meistens dann wenn ich sie am wenigsten erwarte. Oft fallen mir Dinge beim spazieren gehen, in der Schule, beim Musikhören oder auch kurz vorm einschlafen ein. Deshalb habe ich z.B. immer auf meinem Nachttisch Zettel und Stift oder in der Handtasche und in der Schule ebenso. Unter der Dusche und beim spazieren gehen ist das blöde, wobei ich bei letzteren mein Handy benutze. 



Zum schreiben trinke ich meistens Tee oder verdünnten Saft. Manchmal auch einfach nur Wasser. Zum essen komme ich meistens nicht so wirklich, aber ab und zu sind es nur kleine Snacks wie Salzcräcker oder ähnliches. Für gewöhnlich sind diese Dinge aber eher nebensächlich, wenn sie überhaupt da sind.



Ich höre zum schreiben immer Musik, weil ich mich besser konzentrieren kann. Ich habe es auch schon ohne Musik versucht, aber da brauche ich um einiges länger, weil wenn die Musik im Hintergrund läuft schreibe ich einfach drauflos ohne mich von meinen sonstigen Zweifeln aufhalten zu lassen, die mich sonst immer alles nochmal überdenken lassen. Die Musik lässt also sozusagen den nervtötenden Zweifler in mir endlich mal die Klappe halten.


Ich google gerne mal, wenn ich nicht weiter weiß, habe aber auch ein Buch, welches von verschiedenen Autoren jeweils 10 Schreibtipps preisgibt. Einige sind nicht wirklich erfüllbar für mich (Kauf dir eine Katze xD), aber es sind auch hilfreiche Dinge dabei.



Habe ich zur Zeit nicht. Ich habe immer eine Lese - und eine Schreibphase und zur Zeit ist es definitiv die Lesephase gewesen, was sich aber anscheinend gerade wieder umstellt, weil ich nicht zum lesen komme und mein Kopf vor Ideen sprüht. Ich brauche jetzt nur noch Zeit und einen klaren Kopf um wieder regelmäßiger zu schreiben. 

Ich habe jede menge in meinem Kopf, doch immoment soll erst einmal mein einziges Projekt zur Zeit weiter geführt werden. Ich habe mein vorheriges auf Eis gelegt, weil über 100 Seiten davon von PC gekillt wurden -.- und fange nun immer wieder mit meiner neuen Idee von vorne an, weil sich mein Schreibstil immer wieder ändert. Jetzt habe ich jedoch vor es bis zum Ende durch zu schreiben und ich gebe mir alle Mühe es so bald wie möglich zu schaffen. ^^ Aber ich will mich auch nicht hetzten, besonders da ich erst einmal die Schule bewältigen muss. 



Google +, facebook und Twitter, was sich aber zur Zeit eher auf meinen Bücherblog bezieht. 



Ich tagge niemanden, aber ihr könnt euch den Tag gerne freiwillig nehmen. ;)

Kommentare:

  1. Deine Notizbücher sind wirklich hübsch(:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich liebe schön ausschauende Notizbücher. :D

      Löschen
  2. Tolle Antworten :)
    Die Ideen unter der Dusche oder kurz vorm Einschlafen kenne ich auch gut :)
    Wie heißt das Buch mit den 10 Schreibtipps von verschiedenen Autoren? Das klingt nämlich interessant :)
    Oh man, das mit den gekillten Seiten vom Computer kenne ich auch -.- Mittlerweile sichere ich mein Geschriebenes daher auch doppelt und dreifach ab.

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich seitdem auch gelernt. Ich sichere ALLES ab. Das passiert mir nie wieder... :D

      Es heißt "Zehn Gebote des Schreibens" ist sehr klein und handlich und passt gut in die Tasche und es war stellenweise sehr amüsant. :D

      Löschen
  3. Hallo,
    ich würde auch gerne wissen wie das Buch mit den Schreibtipps heißt.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es heißt "Zehn Gebote des Schreibens" :)
      http://www.amazon.de/Zehn-Gebote-des-Schreibens/dp/3421045062/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1421532146&sr=8-1&keywords=zehn+gebote+des+schreibens

      Löschen
  4. Unter der Dusche kommen mir auch immer Ideen, werde in den nächsten Tagen den TAG auf jeden Fall auch mal machen =D

    Liebe Grüße
    Luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich. :D
      Ja, immer diese Duschideen. xD

      Löschen