Samstag, 24. Mai 2014

Vergessen werden

Es gibt Dinge die ich einfach nicht in Worte fassen kann. Nicht in die Worte wie ich sie suche, weil es eben solche Worte nicht gibt. Dann überlege ich lange, wie ich meine Gedanken aufschreiben soll. Wie macht man sowas, wenn man sie nicht fangen und in Worte fassen kann? Es treibt mich in den Wahnsinn. Manchmal fände ich es viel praktischer, wenn man Gefühle übermitteln könnte. Das würde einem so viel ersparen, aber Wunschdenken hilft auch nicht weiter. Also gebe ich einfach mein bestes.

Vergessen werden

Es gibt so viel Angst,
flüchtige Schatten,
Dinge nach den du verlangst,
dunkle Keller mit Ratten.

Es schnürt mir die Luft ab,
die Welt liegt in Scherben,
es wirft mich hinab,
vergessen zu werden.

Ritze Namen in die Mauer,
man kann es nicht erzwingen,
nichts ist von dauer,
es kann nicht gelingen.

Schrei hinaus in die Nacht,
mit Kraft und Energie,
doch habe ich nicht die Macht,
zwingt mich in die Knie.

Die Jahre werden vergehen,
mein Gesicht wird verblassen,
wurde nie gesehen,
will es nicht zulassen.

Es gibt keinen Schalter,
der mich retten kann,
vielleicht kommt das alter,
entlässt mich aus dem Bann.

Dieses eine Leben,
ich bin besessen,
was würde ich geben,
damit sie nicht vergessen?

Ellen